Skoliose

Skoliose - Verbiegung mit gleichzeitiger Verdrehung der Wirbelkörper

Skoliose ist eine dauerhafte seitliche Verbiegung der Wirbelsäule mit gleichzeitiger Verdrehung der Wirbelkörper. Die zunehmende Verkrümmung der Wirbelsäule kann zu einer zunehmenden Versteifung führen. Das hat unter Umständen Auswirkungen auf die Atmung und damit auf die Sauerstoffversorgung des Körpers.

 

Bei sehr starken Skoliosen kann es auch zu Einflüssen auf die inneren Organe (Magen, Darm, Niere) kommen, da Brust- und Bauchraum verkleinert werden.

 

Nicht zu vernachlässigen sind kosmetische Aspekte, die psychische Probleme zur Folge haben können. Die Skoliose entsteht und verschlechtert sich insbesondere während der Zeit verstärkten Körperwachstums im Jugendalter. Diese Form der Skoliose tritt oft familiär gehäuft auf wobei Mädchen 4x häufiger Betroffen sind als Jungs.

 

Die Therapie erfolgt nach den Konzepten von Katharina Schroth und Spiraldynamik.

Schroth Therapie

Skoliose Übungen

Die dreidimensionale Behandlung von Skoliosen wurde von Frau Katharina Schroth zwischen 1910 und 1920 entwickelt. Die Skoliose wird überwiegend mit statischen Übungen und einer speziellen Atemtechnik, der Drehwinkelatmung, therapiert. Es erfolgt dabei eine aktive Haltungskorrektur von Brustkorb und Wirbelsäule unter der Berücksichtigung von allen Krümmungen.

 

Die Drehwinkelatmung bewirkt, dass die Rotationen der Wirbelkörper und des Brustkorbes wieder ausgeglichen wird und dadurch das skoliotische Atemmuster reduziert wird. Wichtig dabei ist, dass das subjektive Haltungsgefühl verändert wird. Das ist aber nur durch intensives, auch selbstständiges tägliches Üben und durch die Integration der Übungen in Alltagshandlungen möglich.

Korsett-Therapie

Während der Korsetttherapie ist eine begleitende Physiotherapie erforderlich

Ab einem Cobb-Winkel von 20° ist ein Korsett indiziert. Dieses wird von einem  Orthopädietechniker so angepasst, dass es die Wirbelsäule während des Wachstums in eine möglichst krümmungsfreie Richtung lenkt, bzw. es zu einer Überkorrektur der Skoliose kommt.

 

Das Tragen eines Korsetts ist daher nur während des Wachstums sinnvoll. In Ausnahmefällen wird auch im Erwachsenenalter noch ein Korsett angepasst. Auch während der Korsetttherapie ist eine begleitende Physiotherapie erforderlich.

Operation

Eine Operation ist dann sinnvoll, wenn eine Skoliose stark ausgeprägt (50°) ist und rasch voranschreitet. Vor Durchführung einer Operation ist es notwendig, eine möglichst gute Beweglichkeit der Wirbelsäule zu erreichen.

 

 

Spiraldynamik

Spiraldynamik - Entwicklung von Körperbewusstsein

„Skoliose ist die Chance zur Entwicklung von Körperbewusstsein“ (Christian Larsen)

 

Die Spiraldynamik unterstützt die Wiederentdeckung der natürlichen Bewegungsintelligenz. Selbstverständliche Bewegungen neu entdecken und in einen dreidimensionalen Bewegungsablauf umprogrammieren.

 

Die spiraldynamischen Skoliose Übungen sollen unbewusst ablaufenden Bewegungen ins Bewusstsein rufen. Selbstbewusstsein ist gefragt um die neuen Bewegungs-und Haltungsmuster zu automatisieren und im Alltag zu verankern.

 

Tägliches Üben soll die verkürzten Strukturen mobilisieren und vernachlässigte Muskeln kräftigen um eine besser Wirbelsäulenaufrichtung zu erlangen.

Ambulante Skoliose Intensivtherapie

ambulante Skoliose Intensiv Therapie

Die ambulante Skoliose Intensiv Therapie bietet die Möglichkeit mit aktiven und passiven Behandlungsmethoden intensiv an der Aufrichtung der Wirbelsäule zu arbeiten.

 

In einer 90 minütigen Therapieeinheit habe ich als Physiotherapeutin die Möglichkeit passive, ganzheitliche Therapiemethoden wie Viszerale (Organbehandlung) Osteopathie, Manual Therapie direkt an der Wirbelsäule, als auch Gewebsbehandlungen durch Schröpfen und Faszientechniken anzuwenden.

 

Danach hat der/die Betroffene ausreichend Möglichkeit die verbesserte Wirbelsäulenposition mit Übungen nach Schroth zu fixieren.

 

45 - 60min Behandlungszeit bietet sehr oft nicht die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung der Komplexität der Skoliosetherapie. 

 

 

Skoliose Kletter Therapie

Skoliose Kletter Therapie

SKOLIOSE DYNAMICS - Skoliose Kletter Therapie

Im speziellen werden hier die erlernten Schrothübungen auf die Kletterwand übertragen. An der Therapiekletterwand hat man die Möglichkeit mit statischen Übungen den Rumpf vermehrt zu kräftigen und eine verbesserte Aufrichtung zu erlangen. Im Gegensatz dazu bringt die dynamische Kletterbewegung vermehrt Mobilität in die Wirbelsäule und bietet daher den idealen Ausgleich!

 

Therapieziele

  • Die erlernte Schroth-Haltung in den Klettersport zu integrieren
  • Verbesserte Aufrichtung
  • Rumpfkräftigung
  • Steigerung von Ausdauer & Koordination
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Schulung der Aufmerksamkeit
  • Stärkung von Selbstbewusstsein und Willenskraft

 

Die Skoliose Kletter Therapie bietet die einzigartige Möglichkeit die SchrothTherapie in den Sport zu integrieren und dabei Therapie, Sport und Spaß zu verbinden!