Allgemein

Physiotherapie

Physiotherapie ist der Überbegriff für unterschiedliche Therapiekonzepte zur Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates.

 

Bei mir erhalten Sie:

 

Therapie gegen Wirbesäulenbeschwerden, Lumbalgien, Hexenschuß, Skoliose, Bandscheibenvorfälle, Schulterschmerzen, Schulterluxation, Impingement, Knieschmerzen, Fußfehlstellungen, Beckenschiefstand,...

 

Rehabilitation nach Operationen wie Hüft- und Knieendoprothesen, Rotatornmanschetternruptur, Kreuzbandplatiken, Banscheibenoperationen,...

 

Prävintiv-Trainig gegen Beschwerden des Bewegungsapparates

 

Das Ziel meiner Behandlung ist die schnellst mögliche Reintegration ins Alltags- und Berufsleben, sowie Schmerz- und Bewegungsfreiheit wiederzuerlangen.

Mulligan Therapie

Physiotherapie nach Brian Mulligan

Das Mulligan Konzept, benannt nach seinem Begründer, dem Physiotherapeuten Brian Mulligan aus Neuseeland, ist ein manuelles Therapiekonzept. In seinem Konzept geht Brian Mulligan davon aus, dass schon ein minimaler Stellungsfehler der Gelenkpartner zueinander, Ursache einer Bewegungsbehinderung bzw. von bewegungsabhängigen Schmerzen sein kann.

 

Dieser Stellungsfehler wird durch die Kombination passiver Mobilisation und aktiver Bewegung („Mobilisation with movement“) des Patienten korrigiert.

 

Der große Vorteil der neuartigen Behandlungsmethode liegt darin, dass sie unmittelbar den Schmerz nimmt und somit der Patient schmerzfrei seine Übungen durchführen kann. Dadurch wird die drohende Chronifizierung des Schmerzes verhindert und die biochemischen Prozesse im Gehirn wieder ins Gleichgewicht gebracht

Viszerale Therapie

Viszerale Therapie

Die Viszerale Therapie ist der Teil der Osteopathie welcher sich speziell der Behandlung innerer Organe (Viszeral) widmet. Entwickelt wurde die Viszerale Osteopathie von J. P. Barral, und Dr. Weisschenk.

 

In der Viszeralen Osteopathie werden die Organe direkt, sanft und oft mit schnellem Erfolg behandelt.

 

Es wird dabei die Beweglichkeit der Organe zueinander und zu den sie einhüllenden oder stützenden Muskel- und Bindegewebe getastet und behandelt. So können ligamentäre Anheftungen der Organe mobilisiert, Verklebungen gelöst und gestaute Gewebe drainiert werden.

 

Dadurch wird die Funktion der Organe unterstützt und angeregt, die Selbstheilungskräfte gefördert und krankhafte Mechanismen aufgelöst.

Schmerztherapie (FDM)

Schmerztherapie - Faszien-Distorsions-Modell

Das Faszien-Distorsions-Modell ist eine neue Methode zur Schmerztherapie.

 

Gebildet aus den lateinischen Begriffen "Fascia" (Bündel) und "Distorsio" (Verdrehung/Verrenkung), wird das FDM sehr effektiv bei Schmerzen und Verletzungen im Bereich des Bewegungsapparates eingesetzt.

 

Entwickelt wurde das Faszien Distorsions Modell von dem US-amerikanischen Notfallmediziner und Osteopathen Dr. Stephen Typaldos.

 

Mit diesem Konzept ist es möglich in kurzer Zeit für den Patienten eine sicht- und spürbare Verbesserungen zu erzielen, die von ihm sofort im Alltag umgesetzt werden können.

 

Lasertherapie

Lasertherapie

 

Bei der Behandlung mit Laserlicht treten eine Vielzahl biochemischer und

bioelektrischer Effekte auf.

Die Stimulation der Mikrozirkulation und des Zellstoffwechsels durch den

Laser bewirkt den

 

  • schmerzlindernden Effekt
  • entzündungshemmenden und
  • antiödematösen Effekt mit Normalisierung des Kreislaufes
  • Stimmulation des Gewebestoffwechsels

 

Die Lasertherapie eignet sich hervorragend bei folgenden Erkrankungen:

 

Brusitis • Tendinitis • Epicondylitis • Karpaltunnelsyndrom • partieller Ruptur • Ödemen • Wunden • Narben • Dekubitus • Brandwunden • Rheumatische und Arthrotische Erkrankungen • Schmerzen • Entzündungen • Zerrungen • Austrocknung von Fiberblasen • Mittelohrentzündungen bei Kindern • Fersensporn  u.ä.

YOGA in der Physiotherapie

YOGA in der Physiotherapie

Verleihen Sie Ihrem Leben wieder Qualität! Gönnen Sie sich eine Auszeit!

 

Nehmen Sie sich die Zeit um Körper, Geist und Seele die nötige Ruhe und Ausgeglichenheit zu geben.

 

Regelmäßige Yoga- oder Meditationspraxis führen zu Ruhe, Ausgeglichenheit, innerer Stärke und körperlichem Wohlbefinden.

 

In einer Yoga - Therapiestunde zeige ich Ihnen wie Sie in 15, 30 oder 45 Minuten Ihren Geist beruhigen lernen und physisches Wohlbefinen erlagen. 

 

In den Yogaeinheiten haben sie die Möglichkeiten: 

  • 45 min Einzel-Yoga unter physiotherapeutischer Aufsicht & Korrektur
  • Schmerzpositionen zu besprechen und Alternativen zu finden
  • Ein Dehnprogramm zu erarbeiten

 

„Gesundheit ist ein Weg, der entsteht, wenn man ihn geht“ (Arthur Schopenhauer)